Donnerstag, 3. Juli 2008

Geh aus mein Herz und suche Freud.....



Heute gab es leider keine Zeit kreativ zu sein.
Umso mehr erfreute ich mich an den schönen Geranienblüten in meinem Garten.
Mir fiel dazu die erste Strophe
des Sommergedichts
von Paul Gerhardt ein:
Geh aus mein Herz und suche Freud
in dieser lieben Sommerszeit
an deines Gottes Gaben;
schau an der schönen Gärten Zier
und siehe, wie sie mir und dir
sich ausgeschmücket haben.

Keine Kommentare:

Für mich neue Stricktechnik

Der Ehrgeiz hat mich gepackt, mir gefällt das Mosaikstricken so gut, dass ich alle anderen Arbeiten beiseite gelegt habe und den Anfang des ...